Anpassung Schutzkonzept (Aktualisierung 30.10.)

von Fabian Germann

Es freut uns sehr trotz allen Umständen Cevi-Aktivitäten durchführen zu können. Aufgrund der aktuellen Lage mussten wir aber unser Schutzkonzept anpassen, damit ein sicherer Cevi-Nachmittag gewährleistet ist. Neu gemäss Schutzkonzept vom 30.10. sind die fett geschriebenen Punkte.
Die wichtigsten neuen Punkte in der Übersicht:

  • Bei allen Indoor-Aktivitäten herrscht Maskenpflicht (ab 12 J.)
    • Ausnahmen können beim Essen, Trinken, Sport und Schlafen gemacht werden
  • In sämtlichen Räumlichkeiten der Evang. Kirche Romanshorn gilt generelle Maskenpflicht
    • Vor und nach dem Nachmittag herrscht Maskenpflicht bei den Vorbereitungen
  • Draussen herrscht Maskenpflicht, wenn der Abstand von 1.5m nicht eingehalten werden kann
  • Essen nur sitzend: kein herumlaufen, Platz wechseln etc. beim Essen
  • Singen nur draussen und mit 1.5m Abstand
  • Gruppen möglichst klein halten
    • Die Teilnehmer werden direkt bei der Begrüssung in Sektoren ihrer jeweiligen Cevi-Gruppe eingeteilt, um eine Durchmischung zu verhindern
  • Verzicht bzw. Beschränkung auf ein Minimum von Aktivitäten und Sport mit Körperkontakt
  • Maximale Gruppengrösse: 50 Personen, davon max. 15 Personen über 16 Jahre alt
    • Empfehlung Cevi Ostschweiz: Generelle Gruppengrösse soll nicht 15 Personen übersteigen


Bei Unklarheiten oder sonstigen Fragen dürft ihr euch gerne bei Fabian Germann (077 919 88 62) oder Julia Gsell (078 843 31 76) melden.

Zurück